News

Förderprogramm zum Austausch von Nachtstromheizungen

Das Bundesbauministerium fördert mit einem neuen Programm den freiwilligen Austausch von Nachtstromheizungen.
Abgabefrist: 30. November 2008


Eigentümer von Mehrfamilienhäusern können Zuschüsse von 250 Euro pro Gerät für die Außerbetriebnahme dieser Heizungstypen beantragen. Voraussetzung ist, dass dies 2008 oder 2009 geschieht und Daten für die wissenschaftliche Auswertung der Maßnahme zur Verfügung gestellt werden. Pro Eigentümer ist die Förderung auf 50 Wohnungen begrenzt. Das Modellvorhaben soll die Grundlagen für die geplante künftige breit angelegte Unterstützung des Austausches im Rahmen des CO2-Gebäudesanierungsprogramms liefern.

Die Außerbetriebnahme alter Nachtstromspeicherheizungen soll nach der neuen Energieeinsparverordnung ab 2020 Pflicht für Mehrfamilienhäuser mit mindestens sechs Wohneinheiten sowie größere Büro- und Gewerbebauten werden.

Nachtstromheizungen

Anmeldungen können bis zum 30. November 2008 an das

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Ref. II2
Modellvorhaben Nachtstromspeicherheizungen
Deichmanns Aue 31-37
53179 Bonn

gerichtet werden.

Auskünfte erteilt das Bundesamt unter Tel.: 0228/ 99 401 1642.
Infos im Internet: http://www.bbr.bund.de

Copyright © 2018 Verbands- und Gemeindewerke Rülzheim
Am Deutschordensplatz 1 - 76761 Rülzheim
Tel. 07272 / 7002-1011 - Fax. 07272 / 7002-1695
mail und internet