Eyecatcher

Abwasserbeseitigung

Abwassertarif

Schmutzwassergebühr Wiederkehrender Beitrag
Oberflächenwasser
Niederschlagswassergebühr
1,89 Euro/m3

Es werden 90 % der bezogenen Frischwassermenge zugrunde gelegt. Auf Antrag und Nachweis ist eine Änderung möglich.
0,12 Euro/m2

Der wiederkehrende Beitrag wird für die Möglichkeit der Einleitung von Niederschlagswasser mit 40 % aus den Gesamtkosten für Niederschlagswasser erhoben. Der Beitrag ruht als öffentliche Last auf ihrem Grundstück.
0,25 Euro/m2

Die Niederschlagswassergebühr wird für die tatsächliche angeschlossene, bebaute und befestigte Fläche mit 60 % aus den Gesamtkosten für Niederschlagswasser erhoben.

Gebühren und Beiträge sind von der Umsatzsteuer befreit.

Weitere Informationen und Formulare zum Thema Abwasser finden sie im Downloadbereich.

Die wichtigsten Infos im Überblick

Kläranlage

Das Verbandsgemeindewerk Abwasserbeseitigung hat kraft Gesetzes die Aufgabe Schmutz- und Niederschlagswasser von den innerhalb der Verbandsgemeinde Rülzheim gelegenen Grundstücken abzuleiten und unschädlich zu entsorgen. Beginnend mit dem Bau der Wasserleitungen im Jahre 1953 wurde auch sukzessive der Ausbau der Kanalisation innerhalb der Verbandsgemeinde betrieben.

Mittlerweile besteht innerhalb der Ortsgemeinden Hördt, Kuhardt, Leimersheim und Rülzheim ein flächendeckendes Kanalisationsnetz welches mittels Pump- und Hebewerken sowie Druckleitungen zwischen den Orten an die Gruppenkläranlage Rülzheim-Herxheim angeschlossen ist. Die Gruppenkläranlage ist im Jahr 1985 in Betrieb genommen worden und nach der Erweiterung durch eine dritte Reinigungsstufe heute auf dem allerneuesten technischen Stand.

Die Klärung, d.h. Reinigung der Abwässer wird unter diesen Voraussetzungen so umweltverträglich wie möglich vorgenommen. Ziel ist es zukünftig wie beim Müll die Vermeidung des Niederschlagswasseraufkommens zu betreiben, d.h. wo möglich, dezentrale Versickerung auf den jeweiligen Grundstücken anzustreben und damit die Erhöhung des Abwasserreinigungsaufwandes zu vermeiden. Diese Zielstellung wird durch den Gesetzgeber mittlerweile bei allen Neubauten vorgegeben. Innerhalb des Einzugsbereiches der Verbandsgemeindewerke Rülzheim werden die Abwassermengen von 15.820 Einwohnern entsorgt (Stand: 31.08.2019).

Im Jahr 2003 wurde zum Betrieb der Gruppenkläranlage Rülzheim-Herxheim ein Zweckverband gegründet, der zur vereinfachten Abwicklung der laufenden Verwaltungsgeschäfte beiträgt und eine direktere Einbindung der Verbandsgemeinde Herxheim hierbei ermöglicht.

Der Betrieb der Verbandsgemeindewerke Abwasserbeseitigung besteht derzeit aus:

  • Pumpwerk mit Regenüberlaufbecken Hördt
  • Pumpwerk mit Regenüberlaufbecken „Süd“, Rülzheim
  • Pumpwerk Leimersheim
  • Pumpwerk mit Regenüberlaufbecken Kuhardt
  • Regenüberlaufbecken bei der Gruppenkläranlage
  • Versickerungsbecken „Teufelsloch“, Kuhardt
  • Regenrückhaltebecken „Am Rottenbach“, Rülzheim
  • 10 Hebewerke in der Gemeinde Rülzheim
  • 6 Hebewerke in der Gemeinde Leimersheim
  • 4 Hebewerke in der Gemeinde Hördt
  • 2 Hebewerke in der Gemeinde Kuhardt
  • 10 Regenüberläufe in Vorfluter der Gemeinde Rülzheim
  • 22 Einleitungsstellen in Vorfluter der Gemeinde Leimersheim
  • 3 Regenüberläufe in Vorfluter der Gemeinde Hördt
     
  • VG-Bereich 9 km Druckleitungen, davon:
    • Druckleitung Hördt - Rülzheim 3 km
    • Druckleitung Leimersheim - Kuhardt 3,50 km
    • Druckleitung Kuhardt - Rülzheim 2,50 km
  • 94 km Kanalleitungen im Misch- und Trennsystem
    • OG Rülzheim 44 km, davon:
      • 29,40 km Mischwasserkanal
      • 10,20 km Regenwasserkanal
      • 4,40 km Schmutzwasserkanal
    • OG Leimersheim 25 km, davon:
      • 12,70 km Regenwasserkanal
      • 12,30 km Schmutzwasserkanal
    • OG Hördt 14 km, davon:
      • 11 km Mischwasserkanal
      • 1,40 km Regenwasserkanal
      • 1,60 km Schmutzwasserkanal
    • OG Kuhardt 10 km, davon:
      • 7,90 km Mischwasserkanal
      • 1,10 km Regenwasserkanal
      • 1,00 km Schmutzwasserkanal
    • in sämtlichen Ortsgemeinden befinden sich 2.895 Schachtbauwerke